28. Februar 2018 | Hanau

Big Data Summit 2018

Das war der Big Data Summit 2016

26. Februar 2016

Immer mehr Unternehmen setzen auf Big-Data-Lösungen. Das hat der Big Data Summit 2016 in Hanau gezeigt. Ganz gleich, ob aus der mittelständischen Industrie, den Dienstleistungsbranchen, Medizin oder Landwirtschaft: Die intelligente Datenanalyse bietet Unternehmen eine große Chance, ihre eigenen Geschäftsprozesse besser zu verstehen und  gewinnbringend anzupassen. 

Unter dem Motto „Big Data als Business Enabler“ tauschten sich rund 600 Technologieanwender, IT-Anbieter, Wissenschaftler und Politiker zu den Trends und Praxisbeispielen rund um Big Data aus. 

Zum Einstieg veranschaulichte Karl-Heinz Streibich, CEO der Software AG, die Folgen der Digitalisierung. „In Zukunft haben Unternehmen nur dann eine Chance zu überleben, wenn sie die Effizienzpotentiale der Digitalisierung nutzen“, unterstrich er und zählte die aus seiner Sicht fünf digitalen Effizienztreiber auf: Asset Sharing, Prozesseffizienz, Transparenz in Echtzeit durch Big Data, Skalierung durch Standards sowie die Agilität durch Software-Plattformen.

50 Sessions rund um Big Data

Weiterhin standen am Vormittag vor allem die Themen Auto und Mobilität im Mittelpunkt. Der Ingenieur Karsten Schulze der IAV GmbH präsentierte die künftigen Möglichkeiten beim hochautomatisierten Fahren, das auf on-board Sensoren und die Konnektivität zur Cloud basiert.

Im Anschluss erläuterte Thomas Sauer, Leiter beim Center of Excellence Big Data der Daimler AG, wie der Automobilkonzern bereits Big-Data-Analytics einsetzt, nämlich weltweit. „Wir brauchen Data Scientists dort, wo unser Business ist“, erklärte Sauer. So sollen lokale Geschäftsprozesse transparenter werden und in Echtzeit analysiert und verbessert werden können, gleich, ob in Deutschland oder in China.

Der Nachmittag teilte sich in sieben thematisch unterschiedliche Foren auf – alle mit Bezug zum praktischen Einsatz von Big Data: Industrie 4.0, Connected Car, Business Models, Technology, Financial Services, Logistics und Energy. Den Abschluss machte eine Paneldiskussion zur ethischen Dimension von Big-Data-Lösungen.

Insgesamt bot der Big Data Summit gut 50 Sessions mit über 100 Sprechern an und bediente das gesamte Themenspektrum der Datenwirtschaft. Im Ausstellungsbereich präsentierten rund 30 Partner ihre Produkte und Lösungen.

Ein besonderer Dank geht an die Premium-Partner Accenture, Fujitsu, KPMG, Mark Logic, Microsoft, Netdescribe, Software AG und Tableau. Zum Schluss ließen die Teilnehmer den Konferenztag bei einem entspannten Feierabendbier ausklingen.

Tags
News

News

24. Februar 2017

Die Bitkom Akademie bietet in Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule die berufsbegleitende Ausbildung zum Data Scientist an

20. Februar 2017

Künstliche Intelligenz ist der Aufsteiger des Jahres

17. Februar 2017

Spannende Vorträge und 700 Teilnehmer in Hanau

13. Februar 2017

Jetzt herunterladen und nichts verpassen!

10. Februar 2017

"Wir öffnen uns als Energie-Ecosystem für andere Ecosysteme um hier Mehrwerte zu schaffen"

09. Februar 2017

Der Direktor Business & Management Consulting bei Teradata im Interview

Location

Congress Park Hanau

Schlossplatz 1

63450 Hanau

Kontakt

Bitkom Servicegesellschaft mbH

Albrechtstraße 10

10117 Berlin

T +49 30 275 760